KUNST HEUTE: BRUDER BAER

Lange vor Instagram, im 18. und frühen 19. Jahrhundert, waren Scherenschnitte der letzte Schrei, um sich selbst und seine Liebsten in Szene zu setzen. Stephan Thiel holt diese Kunstform in die Gegenwart. Im Rahmen von KUNST OFFEN 2021 zeigt das Wasserschloss Quilow Fotografien und Papierschnitte des Mecklenburger Künstlers. Sie stammen aus einem Werkblock, der sich um die Muster männlicher Eitelkeit, Posing und sexuelle Attraktion dreht.
Sieben Jahre hat Thiel vorwiegend Protagonisten der Berliner schwulen Szene dokumentiert und sie für seine Papierschnitte Modell stehen lassen. Die Werkschau bietet einen Einblick in diese Zusammenarbeit, in welcher der Stil des Biedermeiers auf Hyperstilisiertes aus der Celebrity-Ära trifft.

Einlass ab 19:00h
Zutritt ab 18 Jahren. Der Eintritt ist frei.
Es gilt derzeit die Corona-Stufe 2 und daher gilt die 3G Regel: Genesen, Geimpft und Getestet (PCR).